Bananen Curry mit Cranberry Reis

Bananen-Curry mit Cranberry-Reis

Zutaten

Für zwei Personen.

Cranberry-Reis:

  • 14 l Reis
  • EL Öl
  • 12 l Wasser
  • TL Salz
  • TL Currypulver
  • 1 Prise Zimt
  • EL Zitronensaft
  • Cranberries, etwa eine Hand voll

Bananen-Curry:

  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • Salz & Pfeffer
  • EL Öl
  • Ingwer, etwa 1 cm eines daumendicken Stücks
  • Cashewkerne, etwa eine Hand voll
  • Chilischoten (je nach Schärfe, Größe und Geschmack; frisch oder eingelegt)
  • 1–2 EL (flüssigen) Honig
  • 1 Dose Annanasstücke
  • 1–2 Bananen
  • EL helle Sojasauce
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • TL Currypulver
  • 1 Prise Zimt
  • TL Koriandersamen (zerstoßen)
  • 12 Dose Pfirsiche
  • EL Zitronensaft

Cranberry-Reis

  1. In einem Topf das Öl erhitzen und den Reis kurz anrösten bis er etwas Farbe bekommen hat, dann mit dem Wasser ablöschen.
  2. Gewürze und Zitronensaft dazugeben und unterrühren, dann den Reis bei kleiner Hitze mit Deckel köcheln lassen bis kein Wasser mehr im Topf ist.
  3. Kurz vor Ende der Garzeit die Cranberries dazugeben und unterheben.

Bananen-Curry

  1. Das Hähnchenfleisch in mundgerechte, nicht zu kleine Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, dann das Fleisch zugeben und anbraten bis die Stücke auf der einen Seite knusprig braun sind. Dann erst wenden und von der anderen Seite ebenfalls anbraten.
  3. Den Ingwer schälen und fein hacken, die Cashews grob zerkleinern und die Chilis in feine Ringe schneiden; alles zum Fleisch geben und kurz anschwitzen. Außerdem den Honig zugeben und das Fleisch damit leicht karamellisieren.
  4. Ananasstücke abgießen (Saft auffangen) und leicht auspressen, Bananen in Scheiben schneiden und beides etwas anbraten.
  5. Mit Sojasauce, Kokosmilch und 3–4 EL des Ananassaftes ablöschen.
  6. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und zusammen mit den Gewürzen zugeben und noch etwas einreduzieren lassen.
  7. Zum Schluss die Pfirsiche in mundgerechte Stücke schneiden und zum Curry geben.
  8. Mit Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Categories: Hauptgerichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.